Freie Demokraten - FDP Heikendorf

Zum geplanten Standort für das neue Feuerwehrgerätehaus

Jetziges Feuerwehrgerätehaus

Die Feuerwehrunfallkasse hat so gravierende Mängel am alten Gerätehaus in Neuheikendorf festgestellt, dass eine Sanierung/Ertüchtigung am alten Standort schlichtweg nicht mehr möglich ist. Derzeit sieht man einen Neubau auf der gemeindeseitig erworbenen Fläche hinter Burmann am Ortsausgang Richtung Broderdorf.

„Das wir neu bauen müssen, steht für uns außer Frage, lediglich den derzeit geplanten Bauort am Ortsausgang Richtung Brodersdorf hinter dem Burmann-Gelände möchten wir gegen andere mögliche Standorte abwägen.“ so Gunnar Schulz, Fraktionsvorsitzender der Heikendorfer FDP.

„Wir wollen mit einem neuen Standort Hilfsfristen und Ausrückzeiten minimieren, wir wollen einen zukunftsfähigen und vor allem ausbaufähigen Standort, der der gesamten Ortsentwicklung Rechnung trägt.“ so Schulz weiter.

Deshalb sollte man aus Sicht der FDP vor allem Standorte genauer prüfen, die zentraler sind.

„Das eine Prüfung anderer Standorte, z.B. zentraler am Tobringer (auf Neuheikendorfer Seite) so kategorisch ausgeschlossen wird, erschliesst sich uns nicht annähernd.“ so Schulz „und noch einmal: Ein Neubau steht für uns ausser Frage!“.

Die Heikendorfer FDP ist sehr dankbar für jeden, der sich ehrenamtlich engagiert, hoffentlich erreicht man noch mehr Interessierte mit einem zukunftsfähigen, neuen Feuerwehrhaus - an welcher Stelle auch immer.